Bugstrahlruder einbauen Boot

Bugstrahlruder einbauen

Bugstrahlruder nachrüsten

Bugstrahlruder einbauen
Bugstrahlruder einbauen

Ein Bugstrahlruder erhöht die Sicherheit und den Komfort auf einem Motorboot. Die Kontrolle über das Boot ist besonders bei starkem Wind ziemlich gering wenn der Propeller stillsteht. Ab- und Anlegemanöver treiben jeden Eigner ohne Bugstrahlruder oft die Schweißperlen auf die Stirn. Eine Bugschraube bietet die Lösung für dieses Problem. Ein Motorboot am Steg anlegen wird so kinderleicht. Der Bootsführer hat die volle Kontrolle über die Bewegungen des Bugs und somit macht sich ein Bugstrahlruder schnell bezahlt. Schrammen und Beulen am eigenen Boot gehören der Vergangenheit an und rückwärts das Boot einparken wird spielend einfach. Seitliches Ablegen bei auflandigem Wind ist mit einem gut dimensionierten Bugstrahlruder kein Problem mehr. Verdränger Boote mit einer Wellenanlage lassen sich beim rückwärts fahren besser steuern.

Einbau möglich

Bugschrauben können in fast jedem Boot nachgerüstet werden. Bekannte Hersteller sind Vetus, Lewmar oder Side-Power. Wir installieren seit Jahren Vetus Querstrahlruder und sind von der Qualität und Langlebigkeit überzeugt. Die Montage sollte eine Fachfirma durchführen. Im Vorfeld wird die benötigte Größe für das Bugstrahlruder ermittelt. Die Bugmotoren werden in unterschiedlichen Leistungsstärken angeboten. Ein Loch für den Bugtunnel ist im Rumpf freizuschneiden. Bei einem GfK Boot wird der Tunnel im Rumpf einlaminiert. Bei einem Stahlboot wird der Tunnel vom Bugstrahlruder mit dem Bootsrumpf verschweißt. Anschließend ist das Getriebe von der Bugschraube einzubauen und mit dem Bugmotor zu verbinden. Kabel für die elektrische Versorgung mit dem richtigen Kabelquerschnitt sind zu verlegen. Die Richtigie Position für das Bedienpanel ist zu ermitteln und wird installiert. Der Tunnel und das Umfeld am Bootsrumpf vom Bugstrahlruder muss mit einem Epoxyschutz versiegelt und ein Anitfoulinganstrich sollte aufgetragen werden. Bei der Einwässerung ist die Dichtigkeit und korrekte Funktionsweise zu prüfen.



Bug- und Heckstrahruder

Für größere Schiffe sind auch Heckstrahlruder erhältlich und ermöglichen so im Zusammenspiel mit einer Bugschraube eine „Querfahrt“ zum Schiffsrumpf. Neuentwicklungen benötigen keinen Tunnel und sind einfach zu verbauen. Zahlreiche Kunden möchten nach der Installation heute nicht mehr darauf verzichten. Bitte haben Sie Verständnis das wir auf Grund des hohen Arbeitsaufwandes nur in userer Werkstatt ein Heck- oder Bugstrahlruder einbauen können. Bei Interesse unterbreiten wir Ihnen gern nach einer Besichtung Ihres Bootes ein Angebot.

Bugschraube nachrüsten

Bugstrahlruder nachrüsten
Bugstrahlruder nachrüsten

Bugschraube einbauen

Um das Schiff mit stehender Schraube zu steuern oder das Aus- und Einparken aus beengten Umgebungen zu vereinfachen können wir ein Bugstrahlruder einbauen. Bekannte Bugstrahlruderhersteller sind Vetus, Lewmar oder Side-Power. Per Joystick oder Knopfdruck kann der Bug in die jeweilige Richtung bewegt werden und wilde Lenkbewegungen und Schaltvorgänge sind Vorgeschichte. Bei größeren Booten kann achtern ein Querstrahlruder ein- oder angebaut werden. Hier sind Systeme erhältlich die an- beziehungsweise aufgesetzt werden, einen Tunnel einzusetzten ist nicht erforderlich.

Bugstrahlruder - Anfrage

Ich möchte ein Bugstrahlruder nachrüsten lassen.

Ihre Nachricht an uns

Ich erkläre mich mit der Verarbeitung der eingegebenen Daten sowie der Datenschutzerklärung einverstanden.